Zurück im Norden ging es bei 1º und Schneeregen an die Ostsee. Frisch wars an den Fingern. Wind für 4.4 aber mehr als ausreichend :) Vielen Dank an O Floeter für die Bilder!


Südafrika

Dieses Jahr war es keine leichte Entscheidung. Covid-19 verschiebt den Fokus und wir haben uns intensiv damit beschäftigt, ob man in diesen Zeiten wirklich Reisen sollte. Auf der einen Seite Reisewarnungen und Appelle zuhause zu bleiben und auf der anderen Seite ein Land, dass uns in den letzten Jahren ans Herz gewachsen ist.

Anfang Dezember haben wir die Flüge gebucht, die Fallzahlen waren auf niedrigen Niveau und das Wetter sommerlich. Mit etwas Glück würde das so bleiben und man entkommt der tristen Jahreszeit und kann frische Energie für das neue Jahr tanken. Bei der lokalen Autovermietung merkte man die Freue über weiteren Kunden und auch wir freuten uns auf die Auszeit.

Eine Woche vor Abflug gab es dann die stark steigenden Zahlen in Großbritannien und Berichte über eine Mutation in Südafrika. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir den Tripp gedanklich schon abgeschrieben. Es war unklar, ob Lufthansa überhaupt noch fliegen würde und die Situation recht undurchsichtig. Zwei Tage später waren die Rahmenbedingungen mit PCR Test vor Abflug für uns okay und wir entschieden uns für die Reise. Nach täglich mehrfachem hin und her und einen Stäbchen im Hals mit negativem Testergebnis ging es dann also doch los.

In Kapstadt angekommen wirkten die Regelungen und Maßnahmen gut umgesetzt. Masken waren Pflicht und es wurde beim Betreten von Geschäften und Malls sorgfältig desinfiziert. Wind und Wetter waren erwartungsgemäß sommerlich und wir konnten direkt aufs Wasser. Die ersten Tage waren wie erwartet super. Einzig die Fallzahlen stiegen täglich. Somit wurde ein Lockdown Stufe 3 verhängt. Dieses bedeutete auch geschlossene Landesgrenzen. Schnell wurden Optionen gecheckt und Flüge umgebucht. Nächtliche Ausgangssperre und gesperrte Strände veränderten die Lage doch recht deutlich. Nachdem klar war, dass die Flüge bis zum 5. Januar bestätigt wurden entschieden wir uns für eine etwas frühere Heimreise.


Sailloft Quad 2021

 

Neben unseren eigenen Quads hatten wir auch schon ein 2021er Modell in 4.6 mit dabei. Dieses Jahr gibt es hier eine neue Farbkombination. Wer also kein Gelb mag, wird sich daran erfreuen (mir gefällt Gelb 😎 ).

 

Wieder ein schönes, ausgeglichenes Segel! Weitere Details findest du unter Sailloft Quad 2021.